Nachruf: Jerry Stiller, Sitcom-Ikone

Nachruf Jerry Stiller

Über Twitter lässt Schauspieler Ben Stiller die Welt an seinem Verlust teilhaben. Während für ihn am 11. Mai 2020 der Vater verstarb, verlieren Serienfans durch den Tod von Jerry Stiller einen legendären Charakter. Wir erinnern an sein Vermächtnis.

Von Brooklyn nach Queens

Jerry Stiller erblickte im Jahr 1927 in Brooklyn, New York, als Enkelsohn österreichisch-jüdischer Immigranten das Licht der Welt. Seine Liebe für das Schauspiel entdeckte er bereits früh und stand so schon im Alter von zehn Jahren auf der Theaterbühne. Es folgte ein Schauspielstudium und US-Tourneen mit einem Schauspielensemble zu Peter Pan. Erste kleinere TV-Auftritte folgten ab 1957 im amerikanischen Fernsehen. Popularität gewann Stiller schließlich im Duo mit seiner Frau Anne Meara. Gemeinsam absolvierten sie Auftritte in Comedy-Clubs, ebenso wie TV-Auftritte wie beispielsweise in der Ed Sullivan Show. Nach einigen Solo-Auftritten am Broadway sowie Nebenrollen im Film, erlangte Jerry Stiller durch seinen Sohn Ben Bekanntheit bei einem größeren Publikum.

Späte Erfolge

Seine legendärsten Rollen erfolgten schließlich in hohem Alter: Frank Costanza in der Serie „Seinfeld“ und ab 1998 den exzentrischen Arthur Spooner für die neun Staffeln der Kult-Serie „King of Queens“. Die Charaktere brachten Stiller – bereits in fortgeschrittenem Alter – Award-Nominierungen und den internationalen Durchbruch ein. Und das, obwohl Stiller erst von Hauptdarsteller Kevin James zu einem Comeback überredet werden musste. Seine Leinwand Dernière gab Stiller 2016 im Kinofilm „Zoolander 2“. Stiller blieb stets dem Genre Komödie treu.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Vater und Ehemann

Als „großartigen Vater und Großvater und seit ungefähr 62 Jahren der engagierteste Ehemann von Anne“, wird Jerry Stiller privat vermisst werden, schreibt Sohn Ben auf Twitter.

Anne Meara, die selbst 2015 verstarb, war nicht nur beruflich sein Konterpart. Die beiden waren zudem über 60 Jahre verheiratet und teilten die Kinder Ben- und Amy Stiller. Die Familie war häufig gemeinsam in Produktionen zu sehen und auch privat teilten sie ihren Humor. Ben Stiller sagte einst, dass sein Vater der witzigste Mensch der Welt gewesen sei. Jerry Stiller wurde 92 Jahre alt und verstarb eines natürlichen Todes.

Titelbild: ©Tierney/stock.adobe.com

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte tragen Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein