Wunschbestattung und Nachversicherung: Alles neu im Februar

Risikolebensversicherung

Auch wenn die Vorstellung an das Ableben bedrückend erscheinen mag, ist Vorsorge die beste Möglichkeit, um seine Angehörigen von unerwartet hohen Bestattungskosten zu bewahren. Die DELA hat eine neue Tarifoption in Bereich der Risikolebensversicherung.

Bis zu 8000 Euro und mehr kann eine durchschnittliche Bestattung laut Stiftung Warentest kosten: Für die Sargbestattung, Graböffnung und Nutzung der Leichenhalle müssen Angehörige allein schon mit mehr als 1000 Euro rechnen. Mit dem Sterbegeld der DELA werden unerwartete Pflichten und Kosten nach dem Ableben übernommen. Dazu gehört auch die Trauerfall-Checkliste, um im Vorfeld Verfügungen über das Sorgerecht, Organe, Patientenverfügung oder Vorsorgevollmacht zu klären.

Das Analysehaus Morgen&Morgen hat die Sterbegeldversicherung der DELA als besonders gut eingestuft. Was genau eine ausgezeichnete Versicherung ausmacht, sehen Sie hier.

Sterbegeld der DELA: Die Wunschbeerdigung

Welchen Vorteil bietet die Sterbegeldversicherung der DELA genau? Einer ist die Wunschbestattung. Schon weit im Voraus können Versicherte sich ihr Wunschpaket für die Bestattung schnüren. Die Deutsche Bestattungsfürsorge als Kooperationspartner in der Hinterhand, haben Versicherte einen Ansprechpartner rund um die Uhr und die Möglichkeit, eine individuelle und persönliche Trauerbegleitung zu erhalten. Zudem sind in dem Paket auch Kinder unter 18 Jahren mitversichert.

Da auch die Inflation Bestattungskosten beeinflusst, prüft die DELA regelmäßig die Angebote und schützt so vor unerwarteten Kosten. Genauso wird die vorgesehene Summe nicht angetastet, wenn sie für die Bestattung eingesetzt werden sollte. Die Auszahlungen aus einer Sterbegeldversicherung gehören zum sogenannten Schonvermögen, wenn diese zweckgebunden für die Bestattung sind – im Gegensatz zu einem Sparbuch beispielsweise. Damit haben weder der Staat noch Behörden Zugriff darauf. Ebenso wichtig: Tritt der Ernstfall im Ausland ein, greift die Sterbegeldversicherung der DELA und regelt die Überführung.

Da für Kunden oft nicht greifbar ist, welche Kosten sich im Sterbefall aufsummieren, stellt die DELA ihren Vertriebspartnern einen digitalen Beitragsrechners zur Verfügung. Im Beratungsgespräch kann der Vermittler dem Kunden die Summe individuell berechnen.

Neuer Tarif: DELA aktiv Leben Risikolebensversicherung

Seit kurzem bietet die DELA eine neue flexible Tarifoption im Bereich Risikolebensversicherung an: aktiv Leben und aktiv Leben plus. Das Paket beinhaltet einen sofortigen Versicherungsschutz bei einem Unfall, eine Nachversicherung, vorgezogene Todesfallleistung und Verlängerungsoptionen sowie Bonusleistungen für Kinder und Pflege. Alle weiteren Informationen, Vorteile und einen Beitragsrechner gibt es hier.

Die DELA bietet darüber hinaus die Zusatzoptionen „schwere Krankheit“ und „Pflege“ an. Damit haben Versicherte die Möglichkeit, sich individuell abzusichern: Im Ernstfall sind Versicherte gegen Krebs, einen Schlaganfall, Herzinfarkt oder den Pflegefall geschützt.

Titelbild: (©)Soloviova Liudmyla/stockAdobe.com

Hinterlassen Sie eine Antwort

Bitte tragen Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein